Artikel zum Thema: Kultur



Musik- und Tanzfest am Dr. Luggerplatz

Kultur

Stadtteilfest im O-Dorf

Bereits zum 9 Mal wurde das „interkulturelle Musik- und Tanzfest“ vom Verein Alp-Inn organisiert welches zurecht mittlerweile auch als das „Stadtteilfest am Luggerplatz“ genannt werden kann.

Diverse Vereine bieteten ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm, so wurden traditionelle Tänze aus Bosnien, Serbien, Russland und Tirol aufgeführt. Das Kickbox-Weltmeisterduo „Gebrüder Weinhold“ präsentierten samt Team einen Mix aus diversen Kampfsportarten.

Alpen-Adria-Donau - eine musikalische Reise

Kultur

Musikalische Reise

Der Freitag, 3.5.2019, stand ganz im Zeichen der Musik. In Kooperation mit der Stadtbücherei Innsbruck wurde die Veranstaltung „Alpen-Donau-Adria: eine musikalische Reise“ realisiert. Dabei präsentierten die Gruppen „Salon Balkan“, „Prvi tamburaski orkestar Schwaz“, sowie die beiden Sport-und Kulturvereine „Bratstvo“ aus Innbruck und „Posavina“ aus Mils einen breitgefächerten musikalischen Mix aus verschiedenen Regionen des ehemaligen Jugoslavien. Dabei wurde den Gästen bekannte aber auch völlig neue Melodien, Harmonien und Klänge präsentiert.

8. Stadtteilfest am Luggerplatz

Kultur


Großen Anklang erlebte das am vergangenen Samstag, dem 29.9.2018 stattfindende interkulturelle Tanz- und Musikfest. Wie könnte es auch anders sein, denn schon von weitem luden die Musik, aber auch Tanzvorführungen, sowie kulinarische Köstlichkeiten aus Bosnien, Anatolien, Nigeria und Südtirol zum bunten Stadteilfest am DDr Alois-Lugger-Platz ein. Nicht zuletzt war dem traumhaften Wetter das gemütliche Beisammensein und feiern zu verdanken!

Musikalische Reise durch die Türkei

Kultur
Musikalische Reise durch die Türkei
11. Mai 2018 fand in den Räumlichkeiten des VNO-Aktivzentrums ein Konzert der Gruppe „Iklim“ statt. Die in Tirol lebenden Musiker nahmen die Besucher auf eine musikalische Reise durch die Türkei mit.

8. interkulturelles künstlerisches Schaffen

Kultur

Bereits zum 8. Mal fand im Februar das "künstlerische Schaffen statt". Die Bilderausstellung wurde wie gewohnt von zahlreichen Besuchern im VNO-Raum Neuarzl/Olympisches Dorf besucht. Zu sehen gab es zahlreiche Werke von Künstlen aus Russland,Ukraine, Lituanien, Serbien und Tirol.

Preis der Vielfalt 2015 geht an „Alp-Inn“

Kultur

Die Tiroler Landeshauptstadt ist eine lebendige, pulsierende und internationale Stadt. Anfang Dezember waren 127.944 BürgerInnen hauptwohnsitzlich in der Tiroler Landeshauptstadt gemeldet. Rund ein Fünftel davon, nämlich 27.652 Menschen sind keine österreichischen StaatsbürgerInnen. Seit 2008 vergibt die Stadt Innsbruck den „Preis der Vielfalt - Zusammenleben fördern“ (früher „Preis der Kulturen“) mit dem Personen und Institutionen ausgezeichnet werden, die sich im alltäglichen Leben um Integration von Zugewanderten in Innsbruck besonders verdient gemacht haben. Für das Jahr 2015 wurde die, mit 4.000 Euro dotierte, Auszeichnung von Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer und Integrationsstadtrat Mag. Gerhard Fritz an „Alp-Inn“ vergeben.


19 Artikel (4 Seiten, 6 Artikel pro Seite)